Theater Bremen

Lernerfahrungen

Publikum/Netzwerkarbeit: Wir haben unsere aufgebaute Vernetzungs- und Beziehungsarbeit zu Communitys und Teilen der postmigrantisch-diversen Stadtgesellschaft intensiviert. Um die Vernetzung institutionell zu verankern, wurde, in Absprache mit Vertreter*innen von Communitys, ein Theaterbeirat gegründet. Er trifft sich mindestens einmal im Quartal und setzt sich aus verschiedenen Expertisen zusammen. Der Theaterbeirat ist ein Ort des Austausches, des Vertrauensaufbaus, gemeinsamen Lernens und der gestalterischen Teilhabe.

Programm: Wir haben unser Programm erweitert, indem wir Formate, auch in Zusammenarbeit mit Akteur*innen der Stadtgesellschaft, entwickelt und Themenschwerpunkte gesetzt haben, die die Diversität der Gesellschaft in den Fokus nehmen. Darüber hinaus wird das Theater Bremen als Ort und Ansprechpartner für Themensetzungen wahrgenommen.

Personal: Ein Viertel des Theaterpersonals hat in speziellen Workshops die Möglichkeit erhalten, sich zu Rassismus zu sensibilisieren, was zu einer erhöhten Reflexion in verschiedensten Handlungsabläufen führt.

Zeitgleich haben wir einen verbindlichen „Verhaltenskodex zur Prävention von Rassismus, Sexismus, Diskriminierungen und Machtmissbrauch“ formuliert und beschlossen. Dabei ist uns klar geworden, dass wir das Workshop-Programm erweitern und verstetigen müssen.

Worin sind wir besonders gut geworden?

In der Ausgestaltung abteilungs- und positionsübergreifender Kommunikationsstrukturen. In der eigenständigen Entwicklung von Instrumenten im Kollektiv: Um die diversitätsorientierte Öffnung zu einer kollektiven Aufgabe zu machen, haben wir mehrere institutionsinterne Arbeitsgruppen gegründet, die konkret an der Entwicklung von Maßnahmen arbeiten: AG Diversität, AG Verhaltenskodex, AG Nachhaltigkeit, AG Inklusion.

Durch vermehrte Presseanfragen an Michael Börgerding und Ferdaouss Adda zeigt sich, dass das Theater mehr als Ansprechpartner für diese Themengebiete wahrgenommen wird.

Kontakt

Dr. Ferdaouss Adda (360°-Agentin), fadda@theaterbremen.de

Dr. Diana König (Leiterin Presse), dkoenig@theaterbremen.de