Foto: HD print

Dietmar Osses

ist Leiter des LWL-Industriemuseums Zeche Hannover in Bochum, Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur. Nach Studium der Geschichtswissenschaft, Erziehungswissenschaften und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum sowie wissenschaftlichem Volontariat bei den Stadtmuseen Hagen war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Museen und Universitäten im Ruhrgebiet tätig. Regelmäßig führt er Lehraufträge für die Theorie und Praxis des Museums an der Ruhr-Universität Dortmund durch. Im Mittelpunkt seiner Ausstellungen und Veröffentlichungen stehen die Industriekultur und Alltagsgeschichte im Ruhrgebiet sowie die Migrationsgeschichte in NRW. Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Porta Polonica – Dokumentationsstelle zur Kultur und Geschichte der Polen in Deutschland, Mitglied im Vorstand von AEMI – Association of European Migration Institutions sowie Sprecher des Arbeitskreises Migration im Deutschen Museumsbund.