Münchner Stadtbibliothek

Lernerfahrungen

Die Münchner Stadtbibliothek ist eine sehr große Einrichtung mit über 30 Zweigstellen, einem Bestand von ca. 2 Mio. Medien, mehr als 5.000 Veranstaltungen und 5 Mio. Besucher*innen pro Jahr. Diversitätsentwicklung gestaltet sich in einer so großen Einrichtung mit vielen Außenstellen ganz anders als in kleinen, kompakten Häusern. Als Lernerfahrung können wir gelungene Ansätze aufzeigen, wie trotz der Größe der Einrichtung Impulse so gesetzt und Strukturen entsprechend umgebaut werden können, dass das Thema Diversität systemweit ankommt und eine Steuerung ermöglicht wird.

Worin sind wir besonders gut geworden?

Wir haben ein besseres Verständnis für die Rolle entwickelt, die Bibliotheken bei der Aufrechterhaltung jener Normen spielen, die manche Menschen ausgrenzen. Verschiedene Fortbildungen haben uns gezeigt, welche Botschaften Medien vermitteln und wie dadurch eine normierte Welt konstruiert wird. Aber auch, wie wir Spielräume im Spannungsfeld Anspruch vs. Verlagsangebot gestalten können. Wir haben größere Sensibilität für noch fehlende Perspektiven und exkludierende Elemente in unserem Programm entwickelt und überprüfen nun, wo wir nachbessern können, um diskriminierungskritischer zu veranstalten.

 

Kontakt

Sarah Hergenröther (Agentin für Diversität), sarah.hergenroether@muenchen.de