Foto: Christian Malsch

Dr. Anna Haut

Jahrgang 1987, hat in Freiburg Neuere und Neueste Geschichte studiert und dort promoviert. Seit 2019 ist sie Wissenschaftliche Leiterin des Museums Friedland, dessen Gegenstand das Grenzdurchgangslager Friedland und die Themen Migration und Integration sind. Aktuell arbeitet sie an einer zweiten Dauerausstellung im geplanten Erweiterungsbau des Museums, die stark auf die Migration der Gegenwart eingehen wird. In diesem Kontext beschäftigt sie sich mit dem wachsenden Selbstverständnis von Museen als Soziallabor und Plattform für die Zivilgesellschaft, mit den Themen Partizipation und Diversity sowie mit der Herausforderung, eine stets fluide Gegenwart auszustellen.