Foto: Daniel Greve

Prof. Dr. Anna Greve

geb. 1973, studierte Kunstgeschichte und Politikwissenschaft. Promotion: Die Konstruktion Amerikas. Bilderpolitik in den Grands Voyages aus der Werkstatt de Bry (Köln 2004). 2003 bis 2007 war sie zunächst Volontärin, dann wissenschaftliche Mitarbeiterin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. 2007 bis 2012 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Karlsruher Institut für Technologie. Habilitation: Farbe – Macht – Körper. Kritische Weißseinsforschung in der europäischen Kunstgeschichte (Karlsruhe 2013). 2012 bis 2020 war sie zunächst Museumsreferentin, dann Referatsleiterin beim Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen. Seit 2020 ist sie Direktorin des Focke-Museums – Bremer Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte sowie Honorarprofessorin der Universität Bremen mit den Schwerpunkten Museumswissenschaft, postkoloniale Theorie und Kulturpolitik.