Foto: Benjamin Jenak

Cornelia Reichel

hat einen Master in Osteuropastudien von der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitete zwei Jahre in Russland. Sie ist Kulturmanagerin mit dem Schwerpunkt auf Dialogformaten und Mitbegründerin der „MAGNET – Werkstatt für Verständigung gUG“. Seit Juni 2020 ist sie am Deutschen Hygiene-Museum 360°-Agentin mit Schwerpunkt Programm.