Dr. Bora Akşen

studierte an der Universität Bremen und an der University of North London Anglistik/Amerikanistik und Kulturwissenschaft. Anschließend promovierte er am Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung der Universität Bremen. Es folgte eine Anstellung am Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven, bei der er als Projektleiter das „Forum Migration“ betreute. Seit 2016 arbeitet Bora Akşen am Focke-Museum und war von April 2018 bis September 2021 wissenschaftlicher Referent für gesellschaftliche Vielfalt im Rahmen des Programms 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft. Seit Oktober 2021 ist er am Focke-Museum Kurator für Medien und des neu geschaffenen Stadtlabors.